Philosophie

Die Entwicklung hin zur "Ambient Intelligence", d.h. zur umfassenden Vernetzung „intelligenter" Alltagsgeräte wird mittelfristig bestimmend sein für die Entwicklung der Kommunikationstechnik.

Die aktuelle Migration der Telekommunikationsdienste auf das Internetprotokoll wird die Entwicklung differenzierterer, in (Unternehmens-)Anwendungen integrierter Kommunikationsdienste weiter beschleunigen.

Erfolg im Hinblick auf beide genannten Entwicklungen hängt davon ab, wiedernutzbare Technologien, Standards, Konzepte und Module zu entwickeln und anzuwenden. Nur mit einem darauf basierenden methodischen Vorgehen können Lösungen mit beherrschbaren Aufwänden in überschaubarer Zeit entwickelt werden.

Das IKT trägt dem auch durch Nutzung und eigene Entwicklung von OpenSource- Komponenten Rechnung.

 

Zeitschriftenartikel von Jan Schumacher in IX 12-2013:

"SIP-Proxy-Architekturen bestehen in der Cloud" in der Themenbeilage: Kommunikation und Netze

18. VDE /ITG Fachtagung Mobilkommunikation

Daniel Hartmann hielt einn Vortrag zum Thema "Virtualisierungslösungen für VoIP Application Server zur Implementierung
privater Unified Communications Dienste über EPC / LTE".

18. VDE / ITG Fachtagung Mobilkommunikation, 15.-16.05.2013, Osnabrück

AMOOCON 2010

Michael Iedema trägt zum Thema AskoziaPBX "Trunk Groups are Not Luggage Collections" vor.

AMOOCON 2010, 04.06.06.2010, Rostock

15. VDE/ITG Fachtagung Mobilkommunikation

Annika Renz präsentiert die Ergebnisse zum Thema "Effects of Security ...with Voice over IP"

15. VDE/ITG Fachtagung Mobilkommunikation, 19.-20.05.2010, Osnabrück

IANT GmbH (Ausgründung des IKT) auf der CeBIT 2010

Besuch des Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg auf dem IANT-Stand der CeBIT 2010

Das Wolfenbütteler Schaufenster (Ausgabe vom 17.03.2010, S. 9) berichtet

Nachrichten-Archiv